Tipps und Tricks

Bildmobil Surfstick mit anderer Sim Karte nutzen

Sie haben einen Surfstick von Bildmobil und finden die angebotenen Surftarife auch nicht zutreffend genug oder nicht ausreichend genug und möchten den Stick gerne mit einer neutralen Sim-Karte nutzen? Kein Problem:

Zwar behauptet Bildmobil, dass der Surfstick auf das Vodafone Netz konfiguriert und gelockt ist, somit eine unabhängige Simlock-Karte nicht nutzbar wäre, dies ist aber definitiv NICHT der Fall.

Man kann jede Karte in dem Stick nutzen, nur muss man dann die Zugangsdaten des jeweiligen Anbieters manuell als DFÜ-Verbindung eintragen, sowie das Modem des Sticks im Computer installieren.

Zunächst beläßt man die stick-eigene Software und installiert das Modem des Sticks. Die Treiber befinden sich auf dem Stick!

Nun stellt man manuell eine DFÜ-Verbindung her. Die Zugangsdaten für das eplus-Netz beispielsweise (ich habe im Beispiel eine Simyo-Karte verwendet) sind folgende:

Die Konfigurationseinstellungen fürs Internet lauten:

Netz: E-Plus
Access Point Name,
APN, Zugangsknoten: internet.eplus.de
Erster DNS, Primary DNS: 212.023.097.002
Zweiter DNS, Secondary DNS: 212.023.097.003
Benutzername: eplus
Kennwort: „leer“ oder „gprs“
Einwahlnummer: *99***1# oder *99# oder *98*1#
IP-Adresse: dynamisch
IP-Header-Komprimierung: nein
Protokolltyp:                           PAP
AT-Befehle für manuelle Modemkonfiguration: AT+CGQREQ=1,2,4,3,9,31 AT+CGDCONT=1, „IP“, „internet.eplus.de“

Was noch zu beachten ist:

  1. Sobald der Stick eingesteckt wird, wird die Bildmobil-Software gestartet. Diese schalte ich dann einfach wieder aus.
  2. Die Simkarte auf dem Stick darf KEINE Pin-Abfrage haben, d.h. diese muss man zunächst (ggfls. in einem Handy) deaktivieren bzw. ausstellen.

2 Antworten auf Bildmobil Surfstick mit anderer Sim Karte nutzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NetworkedBlogs